Sächsisches Textilunternehmen pro4tex mit herausragender globaler Qualität

Das Unternehmen pro4tex ist ein Textilveredler mit Sitz in Niederfrohna bei Chemnitz und einer der letzten großen sächsischen Textilveredler. Qualität wird im Unternehmen auf allen Ebenen großgeschrieben und grenzt es somit von seinen Wettbewerbern ab.

„Um diesem Qualitätsanspruch gerecht zu werden, haben wir uns dazu entschieden, unsere Strukturen und Abläufe auf internationale Standards anzupassen.“, beschieden die Geschäftsführer Björn-Olaf Dröge und Peter Ebenhoch. Um dies zu tun, wurde im vergangenen Jahr ein integriertes Managementsystem aufbaut, dass den Anforderungen der DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001 sowie DIN EN ISO 50001 gerecht wird. „Damit hebt sich pro4tex ganz entscheidend von der Konkurrenz ab und macht deutlich, wie wichtig dem Unternehmen die Themen Qualität, Umwelt und Energie sind“, erklärte der eingesetzte Unternehmensberater Daniel Graf, Geschäftsführer der GRADAN GmbH. Zudem, hat es das Unternehmen geschafft ein Managementsystem einzuführen, das von den Mitarbeitern gelebt und entwickelt wird. Papierberge und unnötig aufgeblähte Prozessbeschreibungen gibt es hier nicht, sondern Leidenschaft und Qualitätsbewusstsein.

Die Geschäftsführung um Herrn Björn-Olaf Dröge und Herrn Peter Ebenhoch hat damit ein Projekt abgeschlossen, dass in seiner Vorbereitung und Durchführung sowie abschließenden Zertifizierung durch den TÜV NORD ein Jahr in Anspruch genommen hat. Allerdings ist diese Zeit gut investiert worden und im Ergebnis verfügt das Unternehmen nun über Zertifizierungen, die seinem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden.
„Die Weiterentwicklung des Managementsystems und die kontinuierliche Verbesserung werden jetzt die Herausforderungen der Zukunft sein.“, sagen beide Geschäftsführer resümierend.

Die GRADAN GmbH als Beratungsgesellschaft möchte vor allem der Geschäftsführung, dem Projektteam und den Mitarbeitern von pro4tex für die herausragende Zusammenarbeit danken, die dieses Projekt zu einem besonderen Erfolg gemacht hat. Die Zertifizierung durch den TÜV NORD lief in einem konstruktiven und förderlichen Rahmen ab und verlieh daher dem Projekt einen verdienten und würdigen Abschluss.